Plan Graz

27.8. – 26.9.2021
Freitag – Sonntag, 13 – 18 Uhr

Treffpunkt für geführte Rundgänge jeden Samstag um 16 Uhr bei (lilaPunkt)

Abriss :: Alfredo Barsuglia

und die Sammlung der Stadt Graz

Die Kunstsammlung der Stadt Graz besteht aus Werken von Künstler*innen, die in besonderer Weise mit Graz verbunden waren oder sind. Die vor mehr als 70 Jahren begründete Sammlung hatte und hat, neben dem Vorhaben, das Kunstgeschehen in Graz abzubilden, auch immer den Sinn und Zweck, Künstler*innen zu unterstützen und zu fördern. Sie umfasst mittlerweile über 3000 höchst unterschiedliche Werke.
Die Kuratorin Birgit Kulterer und der Kurator Markus Waitschacher haben den Grazer Künstler Alfredo Barsuglia eingeladen, die Sammlung der Stadt Graz in Form einer Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Abriss heißt Alfredo Barsuglias Kunstprojekt, das eine Auswahl, einen „Abriss“ der umfangreichen Kunstsammlung der Stadt Graz im eleganten Bezirk Geidorf in Graz präsentiert. Die Räumlichkeiten, in denen die Kunstwerke ausgestellt werden, sind keine Museen oder Galerien, sondern für den Zweck der Kunstpräsentation adaptierte Garagen, Pavillons und Swimmingpools privater Familienhäuser.
Ausgestattet mit einem Stadtplan, in dem die Ausstellungsorte eingezeichnet sind, kann man sich auf die Entdeckungsreise begeben und jenen Teil der Stadt Graz erkunden, in dem der Künstler aufgewachsen ist und noch heute zeitweise wohnt.
Besucher*innen, die alle fünf Orte gefunden haben, werden mit der „Goldenen Kunstnadel“, einer von Alfredo Barsuglia handgefertigten Anstecknadel, belohnt.

Ein Projekt von Alfredo Barsuglia in Zusammenarbeit mit dem Kulturressort der Stadt Graz.
Dank an Familie Astner, Familie Barsuglia, Familie Lahousen-Luxenberger, Familie Roth, Familie Strobl-Presinger

Download: Abrissplan